12. Juli 2013

schade schadeEllie wurde immer unruhiger und wollte immer häufiger raus zum Pipi machen, dann ging es wieder in die Wurfbox wo alles wie wild umgegraben wurde. Dann gegen viertel vor elf fingen bei ihr die Presswehen an. Es dauerte einen endlos lange Zeit, bis die Fruchtblase endlich zu sehen war. Dann nach ein paar weiteren Presswehen was auch der erste Welpe endlich da. Es war ein red tri Mädchen und trotz aller Bemühungen seitens der Hündin und mir hat die kleine Maus es leider nicht geschafft. Ich war unendlich traurig darüber, man liest sowas ja immer wieder, aber so hatte ich mir meinen ersten Wurf nicht vorgestellt. Ellie leckte das kleine und versuchte es ständig Richtung Zitzen zu stubsen. Es tat mir so leid 🙁 Ich ließ ihr den Welpen so lange bis der nächste kam.

Dann 40 Mintuen später, wieder Presswehen, jetzt ging alles ganz schnell, und ein kleiner black tri Rüde erblickt das Licht der Welt. Ich war so erleichtert und froh als das leise quitschen von ihm zu hören war und wenig später war er auch schon auf der Suche nach den Zitzen. Dann nur 15 Minuten später kam der dritte Welpe ebenfalls ein Rüde, blue merle, gesund herrausgepurzelt. Nach einer Stunde Pause folgten im 5 Minuten Tackt dann noch zwei – wie kann es auch anderst sein – Rüden. Wieder ein black tri und ein blue merle.

Jetzt kann Ellie erstmal ihr Mutterglück geniesen und sich etwas ausruhen. Leider folgte nach drei Stunden nochmal eine Totgeburt, ein black tri Mädchen mussten wir auch über die Regenbogenbrücke gehen lassen.

Wir freuen uns aber über unsere vier gesunden Jungs 🙂 und das es Ellie gut geht!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.