Über uns

Wir, das sind Thorsten, Diana, mit unseren drei Kindern Philipp, Amelie und Thea. Und natürlich unsere Hunde Ellie und Coco. Als ein absolut tierverrücktes Haus hatten wir auch schon Hühner, Streifenhörnchen, Katzen und Fische.

Wir leben in einer kleinen Stadt am Waldrand und besitzen eine 800qm große Spielwiese für Kind und Hund.

Tino

Mit ihm fing alles an: Mein erster Hund Tino…

schade schade
woooooo ist mein Ball

Tino war mein erster Hund. Nach langem Warten konnte ich mir mit 23 endlich den Wunsch vom eigenen Hund erfüllen und Tino zog bei mir ein. Ich hatte das Glück Tino schon im zarten Alter von 3 Stunden kennenzulernen und verbrachte auch schon in den ersten 8 Lebenswochen viel Zeit mit ihm. Tino und ich wir waren wie eine Einheit, er wusste genau wie es mir ging, er brachte mich zum Lachen, er tröstete mich und war immer für mich da.

schade schade
er liebte den Schnee

Wir hatten eine ganz tolle Zeit, viele Spaziergänge und Urlaube am Meer, auch im Hundesport war er ein treuer und zuverlässiger Begleiter. Nur andere Rüden mochte er gar nicht.

Leider durfte Tino nur 6 Jahre alt werden. Er erlitt Nierenversagen und wir mussten ihn leider nach 14 Tagen Behandlung und Klinikaufenthalt über die Regenbogenbrücke gehen lassen.

Ich vermisse ihn heute noch.

Sam

SamAls mein Mann und ich zusammen kamen, war Ihm wohl schnell klar, dass es mich nur mit meinem Hund gibt. Er selbst ist mit einem Hund groß geworden weshalb es mir nicht schwer viel Ihn mit meinem Hundefieber anzustecken. Und so hat es nicht lange gedauert als Sam bei Ihm einzog.

Sam war ein Labrador-Magyar Vizsla-Rhodesian Ridgeback-Mix, was seine große Lust auf Futter, die Jagd (er hat aber noch nie was gefangen) und seinen ausgeprägten Schutzinstinkt erklärt.

Die beiden waren ein sportliches Gespann, nahmen an THS-Turnieren teil und manchmal stellte man sich die Frage wer von beiden der verrücktere war. Sam war kein Anfänger-Hund und hat in seiner Zeit bei uns die eine oder andere unschöne Überraschung beschert. Dennoch ware er ein lieber Kerl, lieb zu den Kindern und ein toller Kumpel von Tino, daher hat er eine große Lücke hinterlassen als er ging.

Ellie

schade schade
Wirf das Stöckchen

und im Oktober 2008 zog Ellie bei uns ein.

Als wir uns von Tino verabschieden mussten, war mir schnell klar, dass ich wieder einen neuen Hund haben wollte. Wir suchten lange nach einer geeigneten Rasse wir wollten einen agilen, lebhaften und vor allem besonders kinderlieben Hund. Es sollte  ein Allrounder sein. So kam die Rasse Australian Shepherd  immer häufiger ins Gespräch. Vom Hundeplatz her kannten wir schon Aussies und auf der Suche nach Züchtern und in Gesprächen mit denen wurde uns schnell klar, dass ein Aussie unser nächster Hund sein wird. Diese Entscheidung haben wir auch noch keinen Tag bereut.

schade schade
Mh, Frauchens Schuhe

Ellie ist einfach ein super Hund, sie ist immer aufmerksam, nie schlecht gelaunt und super lieb im Umgang mit unseren Kids, auch wenn die sie manchmal ganz schön strapazieren. Sie ist einfach so gutmütig und absolut klar im Kopf. An ihr gibt es nichts Falsches und auch wenn sie manchmal mit den 3 Kids etwas zu kurz kommt, ist sie trotzdem super ausgeglichen. Mit dabei zu sein ist für sie alles. Sie ist für uns der perfekte Familienhund.

Hier geht es zu Ellie’s eigener Seite

 

 

Coco

schade schade
Coco, 10 Wochen alt, im Wald vor unserer Tür

Nachdem Sam uns verlassen hat brauchte es ein paar Jahre bis wir wieder bereit für einen zweite Hund waren und so genoss Ellie erst einmal die alleinige Aufmerksamkeit.

Als sich der Wunsch nach einem zweiten Hund durchgesetzt hat war direkt klar, welche Rasse es wird. Ellie hat uns mit Ihrer Art und Ihrem Wesen bestätigt bei dem Aussie zu bleiben, nur etwas kleiner sollte Ihr neuer Spielkamerad werden und so kamen wir zum Mini-Aussie.

Mit unseren gewonnen Erfahrungen aus unserem ersten Wurf legten wir die Messlatte an die neue Hündin, speziell was den Stammbaum in Punkto Gesundheit betrifft, hoch. Daher waren wir über glücklich, als wir eine unseren wünschen entsprechende Züchterin und Hündin gefunden haben.

Coco stamm aus einer sportlichen Linie, was sich auch an Ihrem Temperament zeigt. So unscheinbar Sie in der Wohnung wirkt so aktiv ist Sie draußen und trotz allem ist sie sehr gelehrig, begreift schnell und ist äußerst leichtführig. Mir ihr ist uns wie auch schon bei Ellie ein wahrer Glücksgriff gelungen.